Dino lockert seinen Nacken

Dieser hübsche Dino macht doch schon mal sehr schön seinen Mund auf und versucht meiner Anleitung für die Kieferkreise zu folgen.

Diese größten Landtiere aller Zeiten hatten bis zu 10 Meter lange Hälse. Ob diese pflanzenfressenden Dinosaurier deshalb vielleicht noch mehr als wir unter hartnäckigen Nackenverspannungen litten, können wir nicht mehr erfragen.  

Als reiner Vegetrarier musste der Sauropode natürlich seine Nahrung sehr gut kauen. Höchste Anstrengung also für seine Kaumuskulatur! Andererseits hatten die langhälsigen Dinos eine ganz besondere Wirbelkonstruktion und die Natur war sehr effektiv!

Getroffen haben ich diesen Kerl hier bei meinem Wanderausflug in die Teufelsschlucht.

Hier habe ich mir ein paar Stunden pure Natur gegönnt und war auf der „teuflischen 8“ unterwegs.

Für mich ist das Draußensein in der Natur die beste Pause. Herausforderungen den Weg zu finden, vor dem Dunkeln wieder zurück zu sein sind der Gegensatz zu der oft doch digitalen Welt im Alltag.

Was ist deine Auszeit, wie verbringst du Pausen am liebsten?

Wenn du auch mal in die Teufelsschlucht und zu den Dinos willst, ab in die Eifel!

Teufelsschlucht Eifel