Fußballer des TSV Ausbach

Faszientraining kennen die meisten Menschen inzwischen mit der Blackroll und den Bällen. Dabei gibt es noch effektivere Trainingsmöglichkeiten ganz ohne Kleingeräte. 
Faszien reagieren auf Stöße, langsames Strecken und Dehnen in immer neue Richtungen – viele Variationen! Das braucht Konzentration und eine bewusste Eigenwahrnehmung. So verbessern Sie Ihre Bewegungen und Kraft im täglichen Leben ebenso wie in einer anderen Sportart. 
Ich war sehr froh, dass ich vor kurzem die Fußballmannschaft des TSV Ausbachs trainieren durfte und das nicht nur mit den hinlänglich bekannten Rollen. Natürlich ist das durch viel Laufen beanspruchte IT-Band am besten mit der Rolle auszurollen.

Nach dieser meist schmerzhaften Erfahrung waren Trainer und Mannschaft weiter sehr neugierig die anderen Elemente des Faszientrainings zu entdecken. Kompliment von meiner Seite, für das engagierte und aufmerksame Mitmachen bis zum späten Schluss! Auch haben alle die ganzen Veränderungen im Körper immer schnell gemerkt: Das Gefühl ein Bein ist plötzlich länger oder schwerer andere oder ich fühl mich größer. Da hat die Herren-Mannschaft mit absoluter Offenheit und großer Motivation mitgemacht. 
Dabei ging es niemals darum, das jemand weiter oder mehr machte. Denn eine der Regeln beim Faszientraining ist, nur so lange machen wie es sich gut und einfach anfühlt. 
Und das haben wir auch nach dem Training gemerkt, wir fühlten uns alle gut!

Herzlichen Dank an die gesamte Mannschaft und viel Erfolg beim nächsten Spiel! Unser ganzer Dank gilt auch an die BKK VBU, die dieses Training ermöglicht hat. 

It-Band ausrollen